Telekom startet neue LTE Zuhause Tarife

Seit dem 4. Dezember gibt es endlich neue LTE Zuhause Tarife von der Telekom, mit denen Kunden jetzt auch zuhause von den Vorteilen von LTE profitieren können. Bisher bot die Telekom für den heimischen Einsatz lediglich eine maximale Datenrate von 7,2 Mbit/s an, mit den neuen Tarifen können nun aber auch in den eigenen vier Wänden bis zu 100 Mbit/s erreicht werden. Selbst im kleinsten Tarif beträgt die Datenrate jetzt schon bis zu 16 Mbit/s.

LTE auf allen Frequenzen

Gleichzeitig mit der Einführung des neuen Tarifmodells öffnet die Telekom auch sämtliche LTE-Frequenzen für die Nutzung zuhause. Dadurch wird das Angebot zunehmend auch in Städten interessant, mit bis zu 100 Mbit/s braucht die Technik den Vergleich mit dem Festnetz nicht zu scheuen.

Allerdings gibt es immer noch eine Volumengrenze, nach deren Erreichen die Geschwindigkeit spürbar gedrosselt wird. Im kleinsten Tarif dürfen 10 GB verbraucht werden, bevor die Drossel greift. Im Call & Surf Comfort via Funk L stehen immerhin 30 GB zur Verfügung. Größere Downloads sind deshalb nicht unbedingt zu empfehlen. Anders als bei mobilen Geräten wird die Datenrate aber nur auf 384 kBit/s gedrosselt, sodass ein angenehmes Surferlebnis auch nach Erreichen des Inklusivvolumens in der Regel problemlos möglich ist.

Preise und Tarifwechsel

Wer derzeit noch einen der älteren Tarife nutzt, kann problemlos zu einem der neuen Angebote wechseln. Allerdings können Bestandskunden dabei nicht von den Neukundenrabatten profitieren. Während Neukunden für den Tarif Call & Surf via Funk M beispielsweise nur 39,95 Euro monatlich zahlen, werden für Bestandskunden 49,95 Euro fällig. Ein Wechsel in den kleinsten Tarif, Call & Surf via Funk S, wird erst gar nicht ermöglicht.

Die neuen LTE zuhause Tarife der Telekom im Überblick

Die maximale Datenrate erhalten Kunden übrigens nur im teuersten Tarif, im Tarif Call & Surf via Funk M stehen nur noch bis zu 50 Mbit/s zur Verfügung. Der kleinste Tarif bietet schließlich bis zu 16 Mbit/s, was aber immer noch eine deutliche Steigerung zum bisherigen Angebot ist. LTE bietet aber ohnehin mehr Vorteile als einfach nur eine schnellere Leitung. Vor allem die deutlich geringere Latenz ermöglicht auch zeitkritische Anwendungen wie Videotelefonie oder Onlinespiele. Außerdem fällt der Upload bei LTE in der Regel deutlich höher aus als bei vergleichbaren Festnetz- oder Kabelanschlüssen. Bei der Telekom erhalten Kunden bis zu 50 Mbit/s im Upload. In den Tarifen M und S stehen auch noch 10 Mbit/s bzw. 1,4 Mbit/s zur Verfügung. Ein schnellerer Upload führt ebenfalls zu einem angenehmeren Surferlebnis, außerdem ist er vor allem für Cloud-Dienste sehr dienlich, da die eigenen Daten so viel schneller hochgeladen werden können.

Für einen Neuanschluss werden einmalig 69,95 Euro Anschlussgebühr fällig. Wer möchte, kann darüber hinaus auch einen passenden Router für 4,95 monatlich mieten. Der Speedport LTE II von der Telekom kommt mit allen Aufgaben gut zurecht, etwas schade ist nur, dass er WLAN nicht mit 5 GHz unterstützt.

A. Göttling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.